ONE: Transparenz und Rechenschaftspflicht müssen im Mittelpunkt der Post-MDG-Debatte stehen

Berlin/Monrovia/Johannesburg, 31. Januar 2013. Heute kommen die Beratungen des High Level Panel (HLP) in Monrovia zum Abschluss. Es wurde diskutiert, wie die neuen UN-Entwicklungsziele nach dem Jahr 2015 ausgestaltet werden können. Anlässlich des HLP veröffentlichte ONE den Bericht „Offen für Entwicklung“. Dieser betont die Bedeutung von Transparenz und Rechenschaftspflicht für Entwicklung und fordert, dass Offenheit im Zentrum der Entwicklungsagenda stehen muss. ONE lud heute gemeinsam mit Save the Children zu einer Abschlussveranstaltung zum Thema in die Stadthalle von Monrovia.

Die Fakten sprechen für sich: Armut kann schneller und effektiver bekämpft werden, wenn Transparenz und Partizipation zentrale Bestandteile der Politik werden, belegt der aktuelle Bericht von ONE. Tobias Kahler, Deutschlanddirektor von ONE, sagte: „Schon der offene und transparente Prozess bei der Erarbeitung der neuen Ziele wird sie effizienter als die alten MDGs machen, weil wir die notwendigen Ressourcen an die wahren Bedürfnisse der Menschen anpassen können.“ Kahler drängte außerdem darauf, die Bevölkerung weltweit miteinzubeziehen: „In den vergangenen 13 Jahren hat sich die Welt verändert. Wenn wir jetzt neue Entwicklungsziele aufstellen wollen, müssen wir die direkt betroffenen Menschen fragen, welche Themen für sie am wichtigsten sind. Offene Daten sind von großer Bedeutung, damit sie den Fortschritt bei den Entwicklungszielen messen und ihre Regierungen oder andere Akteure zur Verantwortung ziehen können.“

ONE SMS-Kampagne „YOU CHOOSE“ in Südafrika gestartet

Einen ersten Schritt in diese Richtung machte ONE gestern in Südafrika und startete eine SMS-Kampagne, die afrikanischen Stimmen bei der Gestaltung der Post-MDGs eine neue Plattform bietet. Mittels einer kostenfreien SMS können Wünsche und Forderungen an Politiker geäußert werden. Damit will ONE sicherstellen, dass der ärmste Teil der Weltbevölkerung bei den Verhandlungen über die neuen Entwicklungsziele Gehör findet. Die Kampagne „YOU CHOOSE“, zu Deutsch „Ihr Entscheidet“, wird von berühmten afrikanischen Persönlichkeiten unterstützt und in den kommenden Wochen auch in Malawi und Sambia gestartet. Über Radiospots wird sie Millionen Menschen erreichen. ONE hofft, dass Tausende diese Gelegenheit nutzen, um den Weltpolitikern ihre Vorschläge mitzuteilen. Per Radiospot werden die Hörer aufgefordert, eine SMS mit dem Inhalt „VOICE“ an eine unentgeltliche Rufnummer zu senden. Die Person wird dann per SMS gefragt, was die Regierung tun kann, um die Zukunft von ihrer Familie und Freunden zu verbessern. „Diese Ergebnisse zu den wichtigsten Anliegen der Bevölkerung werden Ende März in Bali beim UN-Gipfeltreffen des High Level Panels präsentiert werden“, sagte Dr. Sipho Moyo, Leiterin von ONE Afrika.

Der Grammy Award Gewinner und Jazzmusiker Hugh Masekela bezeichnete die Initiative als „exzellente Möglichkeit für die afrikanische Bevölkerung, um ihr Schicksal mitzubestimmen.“ „Wir werden dieses Thema nicht den Experten in ihren Konferenzräumen überlassen“, so Masekela. „Niemand versteht Afrika besser als die afrikanische Bevölkerung. ONE möchte nichts anderes als eure Stimme. Ihr werdet Gehör finden. Eure Stimme kann etwas bewirken. Erhebt eure Stimme… oder vielmehr eure Mobiltelefone.“

 

  • Mehr Informationen zur SMS-Kampagne unter www.one.org/youchoose
  • Die „YOU CHOOSE“-Kampagne ist Teil der „My World”-Koalition, einer von der UNO geleiteten weltweiten Umfrage dazu, welche Faktoren den größten Einfluss auf das Leben der Befragten haben können
  • Den Bericht „Offen für Entwicklung“ (Englisch) finden Sie hier: https://s3.amazonaws.com/one.org/images/one_hlp_report.pdf

 

Jetzt mitmachen und extreme Armut bekämpfen

Durch deine Teilnahme erklärst du dich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden. Da ONEs Hauptsitz in den USA ist, befinden sich dort auch unsere Server. Dorthin werden deine Daten übermittelt.

Du willst immer auf dem Laufenden sein, wie du dich im Kampf gegen extreme Armut engagieren kannst?

Dann trag dich auf unserem Verteiler ein, um E-Mails von ONE zu erhalten und gemeinsam mit Millionen Menschen weltweit extreme Armut und vermeidbare Krankheiten zu bekämpfen. Deine Unterstützung bedeutet uns sehr viel. Wir werden dich niemals um Spenden bitten. Du kannst dich jederzeit austragen.
Privacy options
Bist du sicher? Wenn du 'Ja' auswählst, zeigen wir dir weitere Wege, dich mit deiner Stimme im Kampf gegen extreme Armut einzusetzen. Du kannst dich jederzeit austragen.

Durch deine Teilnahme erklärst du dich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden. Da ONEs Hauptsitz in den USA ist, befinden sich dort auch unsere Server. Dorthin werden deine Daten übermittelt.

You agree to receive occasional updates about ONE’s campaigns. You can austragen at any time.

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt. Es gelten die Google Datenschutz & Geschäftsbedingungen