Krankheiten auf dem Vormarsch*

*und die Welt schaut weg

Pünktlich zum Gipfel der G7-Gesundheitsminister*innen in Paris veröffentlicht ONE seinen Kurzbericht “Krankheiten auf dem Vormarsch – und die Welt schaut weg“. Darin hat ONE aktuelle Zahlen und Fakten zu Aids, Tuberkulose (TB) und Malaria zusammengezogen und daraus 10 überraschende Schlagzeilen entwickelt.

ONE hat festgestellt, dass vielen Menschen das Ausmaß der Gesundheitskrise nicht klar ist. Täglich sterben unzählige Menschen an vermeidbaren Krankheiten, doch es wird verhältnismäßig wenig darüber berichtet. Seitdem beispielsweise der Brexit debattiert wird, sind 7,3 Millionen Menschen an Aids, TB und Malaria gestorben – von der Öffentlichkeit weitgehend unbemerkt.

Um den Blick darauf zu lenken, veröffentlicht ONE vor dem Treffen der G7-Gesundheitsminister*innen seinen neuen Gesundheitsbericht „Krankheiten auf dem Vormarsch – und die Welt schaut weg“. Er enthält 10 überraschende Schlagzeilen, die bisher nicht in den Nachrichten zu lesen waren.

Ein paar Beispiele:

  • Aids ist Todesursache Nummer 1 für Frauen unter 50
  • Alle zwei Minuten stirbt ein Kind an Malaria
  • Moskitos haben mehr Menschen umgebracht als alle Kriege zusammen
  • Spenden für Notre Dame könnten eine Million Menschenleben retten

Die gute Nachricht ist: Wir wissen, wie man diese drei Krankheiten wirksam bekämpft. Mit dem Globalen Fonds zur Bekämpfung von Aids, Tuberkulose und Malaria gibt es ein Werkzeug, das seit seinem Bestehen 2002 dazu beigetragen hat 27 Milionen Menschenleben zu retten, die an den Folgen der drei Armutskrankheiten gestorben wären. Um seine erfolgreiche Arbeit fortsetzen zu können, benötigt er bis zu seiner Finanzierungskonferenz in Lyon am 10. Oktober 2019 14 Milliarden US-Dollar. Erreicht der Globale Fonds sein Finanzierungsziel, kann er in den kommenden Jahren dazu beitragen, über 16 Millionen Menschenleben zu retten.

Den Bericht herunterladen (PDF)

Jetzt mitmachen und extreme Armut bekämpfen

Durch deine Teilnahme erklärst du dich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden. Da ONEs Hauptsitz in den USA ist, befinden sich dort auch unsere Server. Dorthin werden deine Daten übermittelt.

Du willst immer auf dem Laufenden sein, wie du dich im Kampf gegen extreme Armut engagieren kannst?

Dann trag dich auf unserem Verteiler ein, um E-Mails von ONE zu erhalten und gemeinsam mit Millionen Menschen weltweit extreme Armut und vermeidbare Krankheiten zu bekämpfen. Deine Unterstützung bedeutet uns sehr viel. Wir werden dich niemals um Spenden bitten. Du kannst dich jederzeit austragen.
Privacy options
Bist du sicher? Wenn du 'Ja' auswählst, zeigen wir dir weitere Wege, dich mit deiner Stimme im Kampf gegen extreme Armut einzusetzen. Du kannst dich jederzeit austragen.

Durch deine Teilnahme erklärst du dich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden. Da ONEs Hauptsitz in den USA ist, befinden sich dort auch unsere Server. Dorthin werden deine Daten übermittelt.

You agree to receive occasional updates about ONE’s campaigns. You can austragen at any time.

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt. Es gelten die Google Datenschutz & Geschäftsbedingungen