Gesundheit

Themensammlung Coronavirus: Alle Infos auf einen Blick

Mach mit

Jetzt mitmachen und extreme Armut bekämpfen

Das Coronavirus stellt uns vor eine nie dagewesene Herausforderung. Menschen weltweit sind betroffen, unser aller Alltag hat sich über Nacht völlig verändert. Die Pandemie ermahnt uns, wie wichtig es ist, für starke Gesundheitssysteme weltweit zu kämpfen

Doch die Krise erinnert uns auch: In diesen unsicheren Zeiten ist Solidarität und Zusammenhalt wichtiger denn je. In den kommenden Monaten werden wir bei ONE alles dafür tun, Menschen, die besonders stark von der Krise betroffen sind, zu unterstützen. Egal ob diese auf der anderen Straßenseite oder in einem weit entfernten Land leben. 

Auf dieser Seite haben wir einige wichtige Informationen zusammengetragen. Wie kann ich Corona vor meiner Haustür und in der Welt bekämpfen? Wie kann ich mich von meinem Sofa für eine bessere Welt engagieren? Was muss die Politik jetzt tun, um insbesondere Menschen in armen Ländern zu unterstützen? Für regelmäßige Updates von ONE, folgt uns bei Twitter und Facebook. Für medizinischen Rat und amtliche Statistiken besucht die Seite des Robert-Koch-Instituts oder des Gesundheitsministeriums.

Geschichten, die Mut machen

Ibrahim A., ONE-Jugendbotschafter:

Ich habe in Syrien im Krieg in der Notaufnahme gearbeitet. Als Krankenpfleger hat mir dort Hoffnung gegeben, dass auch die schlimmsten Krisen vorbeigehen und Menschen im Notfall zusammenhalten. Wir Menschen sind in Krisen solidarischer als sonst, weil wir merken, dass wir am Ende mehr gemeinsam haben, als uns trennt. Das ist auch der Grund, warum ich mich als ONE-Jugendbotschafter engagiere. Ich bin mir sicher, dass wir zusammen auch diese Krise überstehen werden.

Kornelia F., ONE-Unterstützerin:

Wir sitzen alle in einem Boot, das ist mir jetzt noch mehr bewusst geworden als es vorher schon der Fall war. Ich denke, dieses kleine Virus, was uns gerade in Atem hält will uns sagen: Egoismen und Nationalismen haben hier keinen Platz mehr. Deshalb versuche ich mich noch stärker um andere zu kümmern, weit über die Grenzen hinaus. Ich glaube an eine bessere Welt danach.

Uns erreichen unglaublich viele bewegende Nachrichten von Unterstützer*innen weltweit. Danke, das macht Mut!

Zusammen ist man weniger allein

covid-19

Zusammen ist man weniger allein – doch in Zeiten von social distancing muss man sich neue Wege überlegen, um gemeinsam aktiv zu werden. Umso mehr freut es uns, wie viele kreative Initiativen und solidarische Aktionen auf Grund des Coronavirus gerade in ganz Deutschland entstehen. 

  • Im Gespräch bleiben: Der Besuch von Enkelinnen oder Pflegern bleibt aus, die große Einsamkeit klopft an? Das “Silbertelefon” bietet eine Hotline, an die sich ältere Menschen wenden können, die einfach mal reden wollen. 
  • Über den Tellerrand blicken: Einkäufe sind aufreibend geworden, die Stimmung angespannt, die Regale vorübergehend leer… Doch was für manche einfach nur lästig ist, kann für Menschen in Risikogruppen eine große Belastung werden. Umso mehr freuen wir uns über Nachbarschaftsinitiativen, die Senior*innen den Gang in den Supermarkt abnehmen. Oder über Menschen, die den Tafeln in diesen schwierigen Zeiten unter die Arme greifen. 
  • Helfende Hände digital: Über 25 000 Menschen haben an dem Wir vs. Virus Hackathon der Bundesregierung teilgenommen. Dabei sind viele großartige Ideen entstanden. Eine die uns besonders gut gefällt ist Match4Healthcare. Mit der App können medizinische Einrichtungen nach Helfer*innen suchen. 
  • Ohren auf: Musik verbindet. Deshalb kann jeder der sich traut, an Balkon-Konzerten teilnehmen. Auch wenn ihr sonst nur unter der Dusch singt – kramt das längst vergessenes Instrument hervor oder singt aus voller Kehle mit den Nachbarn um die Wette. Und auch einige Profimusiker*innen sind beim gemeinsamen Musizieren dabei. Der Pianist Igor Levit streamt jeden Abend ein Live Konzert aus seiner Wohnung und unsere Freund*innen von Global Citizen bringen Popstars weltweit bei der virtuellen Konzertreihe #TogetherAtHome zusammen. 
  • Niemanden zurücklassen: Die Krise trifft nicht nur Deutschland, sondern Menschen weltweit. Auch an den EU-Außengrenzen. Die Kampagne #LeaveNoOneBehind macht auf die Situation von Geflüchteten und Obdachlosen aufmerksam. Unterzeichne jetzt ihre Petition.

Kennt ihr weitere Initiativen, die gerade besonders wichtige und gute Arbeit machen? Dann schreibt es uns in die Kommentare.

Tipps und Leseempfehlungen

    • Wann gibt es einen Impfstoff und wie können wir in Zukunft solche Ausbrüche verhindern? Diese und andere Fragen rund um das  Coronavirus treiben uns gerade um – wir haben deshalb darüber geschrieben. 
    • Auch wenn uns das Coronavirus vor unserer eigenen Haustür gerade besonders beschäftigt, werfen wir auf unserer Website einen Blick auf die Entwicklungen in Afrika. Denn Viren kennen keine Grenzen, Solidarität übrigens auch nicht. 
    • Social Distancing ist notwendig, um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen. Doch zum Glück gibt es viele gute Möglichkeiten, sich auch in den eigenen vier Wänden für eine bessere Welt zu engagieren. 
    • Leider sind aktuell viele Falschnachrichten im Umlauf. Uns hilft der Faktencheck von Correctiv, um den Durchblick zu behalten.  
    • Euch schwirrt der Kopf bei so vielen Nachrichten zu Corona? Wir lieben Quarks, ein öffentlich-rechtliches Wissensmagazin, für die super anschaulichen Erklärvideos. Auf ihrem YouTube-Kanal beantworten sie viele spannende Fragen rund um den Corona-Virus.
    • Ihr sprecht mit Kindern über Corona? Dann hilft euch vielleicht die ZDFtivi Logo – Themenseite. Dort findet ihr viele kindgerechte Informationen. Oder ihr beteiligt euch an der Regenbogen – Aktion. Wir freuen uns auf jeden Fall über jeden einzelnen Regenbogen, den wir entdecken.

Wir hoffen ihr findet diese Übersicht hilfreich. Falls wir was vergessen haben, lasst uns gerne einen Kommentar da. An dieser Stelle wollen wir von ONE noch Danke sagen. Danke an alle, die unseren Alltag in Krisenzeiten möglich machen. Und ein herzliches Dankeschön an alle Menschen, die in diesen unsicheren Zeiten Solidarität mit Schwächeren zeigen.

Jetzt mitmachen und extreme Armut bekämpfen

Durch deine Teilnahme erklärst du dich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden. Da ONEs Hauptsitz in den USA ist, befinden sich dort auch unsere Server. Dorthin werden deine Daten übermittelt.

Du willst immer auf dem Laufenden sein, wie du dich im Kampf gegen extreme Armut engagieren kannst?

Dann trag dich auf unserem Verteiler ein, um E-Mails von ONE zu erhalten und gemeinsam mit Millionen Menschen weltweit extreme Armut und vermeidbare Krankheiten zu bekämpfen. Deine Unterstützung bedeutet uns sehr viel. Wir werden dich niemals um Spenden bitten. Du kannst dich jederzeit austragen.
Privacy options
Bist du sicher? Wenn du 'Ja' auswählst, zeigen wir dir weitere Wege, dich mit deiner Stimme im Kampf gegen extreme Armut einzusetzen. Du kannst dich jederzeit austragen.

Durch deine Teilnahme erklärst du dich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden. Da ONEs Hauptsitz in den USA ist, befinden sich dort auch unsere Server. Dorthin werden deine Daten übermittelt.

You agree to receive occasional updates about ONE’s campaigns. You can austragen at any time.

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt. Es gelten die Google Datenschutz & Geschäftsbedingungen

Ähnliche Beiträge